• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Georg Kaiser- 30 Jahre BLSV-Sportabzeichenprüfer

Veröffentlicht von am in Sportabzeichen - Berichte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 290
  • Drucken

Die Sportabzeichenprüfer des BLSV im Nürnberger Land trafen sich zur Frühjahrstagung beim TSV Lauf.

In der Öffentlichkeit wird das Ehrenamt der Prüfer zu wenig wahrgenommen. Die Prüfer, die meist auch noch als Abteilungsleiter und Übungsleiter in den Vereinen tätig sind, nehmen nicht nur die Leistungen in den Sportarten Leichtathletik, Radfahren, Turnen und Schwimmen ab.

Sie bestätigen damit in den Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination die Fitness der Teilnehmer.

Bei erfolgreicher Teilnahme mit Leistungen in den Bereichen Bronze, Silber und Gold winkt den Teilnehmern das Deutsche Sportabzeichen Dieses, ab dem 18. Lebensjahr verliehen; gilt als Orden der Bundesrepublik Deutschland.

Das die Prüfer auch den Start von vielen Jugendlichen in das Berufsleben begleiten ist kaum bekannt. So wird bei Bewerbungen u.a bei Zoll, Bundespolizei, Berufsfeuerwehr wie auch bei der Zulassung zum ersten Staatsexamen (Sportlehrer) das Sportabzeichen vorausgesetzt. So mancher Schulleiter scheint davon leider keine Kenntnis zu haben.

So ist unser Sportkreis beim Schulwettbewerb weiter auf niedrigen Niveau. Lediglich   die Grundschule I Rudolfshof in Lauf, die Goldhut-Grundschule Burgthann, die Staatl Realschule Röthenbach a.d.Pegnitz, die Grundschule Schnaittach, die Grundschule Altdorf, die Grundschule Winkelhaid- Penzenhofen, also 6 von insgesamt 76 Schulen aus unserem Kreis haben am Schulsportabzeichen-Wettbewerb des Deutschen olympischen Sportbund DOSB teilgenommen.

Erfreulich ist das die Waldschule Rückersdorf beim Sportabzeichenwettbewerb des deutschen Sparkassen- und Giroverbandes einen vorderen Platz erreichen wird.

Norbert Marquardt, Sportabzeichen Referent des Bayerischen Landes Sport Verband Kreis 6, zeigte den Prüfern die Veränderungen auf, die sich in den nächsten Jahren in der Organisation, Aus- und Weiterbildung beim Sportabzeichen ergeben. Veränderungen gibt es auch in den Leistungskatalogen.

So. waren Einzelanforderungen teilweise zu hoch oder zu niedrig angesetzt, bei den älteren Männern waren 2017 die Vorgaben unverhältnismäßig hoch angesetzt, so dass so manches Sport-Ass an seiner Leistungsfähigkeit zweifelte.

Auch dieses Jahr konnten einige auf langjährige Tätigkeit als Prüfer zurückblicken.

10 Jahre: Wolfgang Knott (TSV 1904 Feucht)
20 Jahre: Sabine Dingfelder (TSV 1904 Feucht)
30 Jahre: Georg Kaiser (TSV1904 Feucht), Friedrich Kleinöder (TSV 1904 Feucht)

Mit 30 Jahren Prüfertätigkeit hat Georg Kaiser als ehemalig verantwortlicher Sportabzeichen-Leiter beim TSV 1904 Feucht vielen Sportlern die Welt des Sportabzeichens erschlossen.

Norbert Marquardt (rechts, Sportabzeichen Referent des BLSV Kreis 6) und Georg Kaiser (links)

 

               Termine

Keine Termine gefunden
FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top