!!! Wegen Corona Virus:  Einstellung des kompletten Sportbetriebs des TSV ab SOFORT !!!

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
Neueste Beiträge

Bei den ambitionierten Gastgebern aus dem Hilpoltsteiner Ortsteil musste sich die Völkel-Truppe zum Abschluss vor der Winterpause mit einer knappen Niederlage begnügen und überwintert damit auf dem Abstiegsrelegationsplatz 12.

Dabei hatte die Zeidlerelf den besseren Start und münzte ihre erste Torchance gleich in Zählbares um. Torschütze war Stephan Löhr, der nach Vorlage von Astrit Veliqi draufhielt und verwandelte (4.). In der elften Minuten hatten die Hausherren dann die Großchance zum Ausgleich, doch Stefan Hamperl brachte die Kugel nicht im Kasten der Feuchter unter.

Aufrufe: 809 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

FEUCHT – #zwergensturmonfire – die jungen Kreisklasse-Volleyballerinnen des TSV Feucht wollten ausziehen, um den Ersten und den Dritten etwas zu ärgern. Als am Ende des Spieltags dann sensationell zwei Siege standen, fand der Jubel keine Grenzen mehr. Dabei trotzten die TSV-Mädels sogar einem Fehlaufschlag-Festival.

Die jungen Feuchter Mädels hatten erneut das Glück, zunächst im Match Allersberg gegen Schwaig (3:0) die kommenden Gegner beobachten zu können. Dabei überzeugten die Gastgeberinnen mächtig und der Respekt war in den Augen der TSV-Mädels zu erkennen.

Aufrufe: 777 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in mC-Jugend

Die Feuchter erwischten einen guten Start in die Partie und gingen durch den gut aufgelegten Jonas H. nach schönem Zuspiel von Anton M. mit 1:0 in Führung.  Jonas H. war ein ums eine und andere Mal erfolgreich, Linus H. und Christoph S. tankten sich durch und Anton M. war vom 7m Punkt erfolgreich. Da die Regensburger kein Mittel gegen die starke Abwehrleistung fanden, konnten die Gastgeber bis zur 19. Minute sogar mit 11:4 davon ziehen. In Überzahl kämpften sich die Regensburger dann zur Halbzeitpause weider auf 11:7 heran.

Aufrufe: 736 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Ringen

 

Am vergangenen Samstag empfing die WKG Neumarkt/Feucht den ASV Hof. Die Ringerjugend war konzentriert, kampfbereit, ehrgeizig und siegeswillig – ein eindeutiges 40:16 war das wohlverdient erarbeitete Endergebnis.

Valentin Lambrecht beginnt stark und hupft gleich auf seinen Gegner drauf. Schon nach 13 Sekunden schaut es so aus, als ob er ihn schultert. Der Gegner windet sich aber wie eine Schlange unter Valentins Nackenhebel hin und her und es dauert noch weitere 25 Sekunden bis zum endgültigen Aus.

Michael Vogls Tanzpartner, äääh Gegner, zeigt uns seine Grundkenntnisse des Wiener Walzers. Michl will aber lieber ringen und bringt ihn nach 15 Sekunden runter auf die Matte. Sie werden sich aber nicht einig, der Gegner will immer wieder hoch und Michael drückt ihn immer wieder runter. Erst als er den Hofer zum Päckchen schnürt, gibt es für den Gastsportler nichts mehr zu melden. Noch ein kurzes Zwischenspiel im wechselseitigen Schuhplattln und Michael schultert ihn bei 1:24.

Wadim Hergets Kampf war zwei Minuten lang ein typisches, griechisches Kräftemessen. Moment! Griechisch? Ein Ruf aus der Gästereihe bringt Wadim auf die glanzvolle Idee, die Beine zu benutzen und somit flugs seinen Gegner abzulegen und ihn zu schultern.

Leonard Linden lässt seine Gegnerin die Kerze üben. Beine hoch, Schultern flach. Sie kann es jetzt.

Felix Stuflesser dreht erst nach 1:30 min auf. Aber dann so richtig. Erstmal holt er ihn mit einem Runterreißer zu Boden, krabbelt hintendrauf und legt ihn per Nackenhebel auf die Schultern.

Lano Schiller drückt seinen Gegner immer wieder erfolgreich nach unten. Immer wieder und wieder. Bei einer Minute Kampfzeit hat er ihn soweit, dass er einen Nackenhebel anwenden kann. Doch der ungeduldige Schiri pfeift wegen fehlender Aktion ab. Also dasselbe Spielchen wieder. Lano drückt und drückt, aber plötzlich zieht der Gegner die Richtungswechselkarte, Lano geht zu Boden und wird mithilfe des geheimen Schulterzwickers besiegt.

Valentin Lambrecht beweist in seinem zweiten Kampf wieder seine unglaubliche Agilität, doch der Gegner lässt sich nicht mehr so leicht überraschen. Er dominiert zeitweise sogar, Valentin kann sich des Öfteren gerade noch aus der Misere retten. Ein missglückter Beinangriff des Hofer Ringers lässt Valentin kurz aufbäumen, jedoch muss er sich letztendlich geschlagen geben.

Michael Vogl zeigt in seinem zweiten Kampf Techniken der Höchstklasse. Lediglich die im griechischen Stil verbotene Beinarbeit vereitelt Michaels ersten Leskinovic. Eine Aktion, bei der der Gegner spektakulär im hohen Bogen rumgeworfen wird. Im zweiten Versuch gibt es kein Halten mehr und Michael gewinnt eindeutig verdient.

Wadim Herget wird im zweiten Kampf erstmal völlig von der Schnelligkeit des Gegners überrannt. Er orientiert sich aber recht schnell und übernimmt das Zepter. Nach dem gefühlt achten erfolgreichen Nackenhebel wiegt sich Wadim jedoch in trügerischer Sicherheit. Das wird ihm zum Verhängnis, denn plötzlich und unerwartet liegt er auf den Schultern.

Leonard Lindens zweiter Kampf dauerte etwas länger als der erste, die Beine der Gegnerin ragten auch nicht gar so weit nach oben aber die Schultern lagen deswegen genauso auf der Matte wie vorher.

Felix Stuflesser startete im zweiten Kampf wesentlich selbstsicherer. Er war hochgradig aufmerksam und drehte bei jedem Angriff den Spieß um. Mit dem letzten Versuch eines Schulterschwungs jedoch beendete Felix die Übungseinheit und schulterte ihn.

Den letzten, aber definitiv anstrengendsten Kampf absolvierte Dominik Nosdrenko. Mit seinem ebenbürtigen Gegner  lieferte er sich ein Kräftemessen wie auf der Wippe. Mal ist der eine oben, dann wieder der andere. Mal hü, mal hott. Erst zur zweiten Halbzeit trennte sich die Spreu vom Weizen. Dominik brachte den Hofer immer wieder und immer öfter auf die Matte und dieser musste dabei ganz schön Kraft lassen. Bei 3:34 min schwanden sie und Dominik konnte als Sieger hervorgehen.

Am kommenden Wochenende steht der letzte Mannschaftskampf der Saison an, am Sonntag den 1. Dezember richtet der TSV 1904 Feucht in der TSV-Halle im Segersweg das Bezirksligaturnier aus. Wettkampfbeginn ist 9:00 Uhr. Die Ringerabteilung freut sich über viele Zuschauer!

Aufrufe: 974 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

FEUCHT – Am Samstag tritt die „Zweite“ der Feuchter Volleyballerinnen in der Kreisklasse in Allersberg an (Spielbeginn 15 Uhr, DJK-Halle, Pyrbaumer Str. 67). Ein Spieltag, an dem den jungen Mädels gehörig auf den Zahn gefühlt wird, denn die Gegner, der gastgebende DJK Allersberg 2 und der SV Schwaig 2, gehören zu den drei Topfavoriten in dieser Saison.

Den aufregenden Start in die erste Erwachsenensaison haben die TSV-Mädels mit Bravour gemeistert und schon steht ein weiteres, wohl noch größeres Kaliber an.

Aufrufe: 815 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Ringen

Am vergangenen Samstag reisten die Reichswaldringer ins idyllische Burgebrach, um seinen Mann zu stehen. Schon bei der Abfahrt war klar, daß heute nicht viel zu holen war. Neumarkt musste sehr kurzfristig drei Ringer krankheitsbedingt abmelden. Feucht konnte mit Leonard Linden zwar wenigstens eine Gewichtsklasse besetzen - 36kg blieben unbesetzt - , allerdings war er ebenfalls gesundheitlich nicht auf der Höhe. Deshalb ließ er sich in beiden Kämpfen in Absprache mit dem Gastgeber schultern, um die Kräfte für seine Genesung und den nächsten Kampftag zu sparen. Ivan Hergert (33kg) musste seine Punkte in beiden Kämpfen ebenfalls abgeben. Sein Gegner war einfach deutlich flinker. Er schulterte ihn bevor Ivan richtig reagieren konnte.

Aufrufe: 809 Weiterlesen

Nachdem Feucht schon kürzlich ein Spiel absagen musste, wurde aufgrund der Bestimmungen das Heimrecht getauscht und die anstehende Partie auf dem bespielbaren Platz des FC Ezelsdorf ausgetragen.

Die Zuschauer bekamen ein recht unterhaltsames Match geboten, bei dem die Ezelsdorfer den besseren Start hatten.

Aufrufe: 833 Weiterlesen

Der Spitzenreiter der B-Klasse Ost kam beim nach Unterferrieden verlegten Spiel nicht über ein 1:1-Remis hinaus.

Kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Feuchter in der 42. Minute durch Kevin Breitenfelder mit 1:0 in Führung gehen. Die Führung hielt jedoch nur eine knappe Viertelstunde in der zweiten Halbzeit. Manuel Hirschmann war in der 58. Minute zum 1:1-Ausgleich für den SV Unterferrieden erfolgreich. Das Remis hatte bis zum Ende Bestand, die Punkte wurden geteilt.

Aufrufe: 793 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in mC-Jugend

Die mC-Jgd. des TSV 1904 Feucht hatte am Sonntag in der Wilhelm-Baum-Halle den Tabellenzweiten TV Marktsteft zu Gast. Da die Angriffsstärke der Gäste aus der aktuellen Tabelle ersichtlich war, wurde die Partie aus feuchter Sicht sehr konzentriert begonnen. Aus einer gut gestaffelten Abwehr legten die Jungs nach 3. Minuten eine 2:0 Führung vor. Auch im weiteren Verlauf war es ein Spiel auf Augenhöhe,in dem die 04`er läufersich aber auch spielerisch dem Gast Paroli bieten konnten.

Aufrufe: 770 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Männer 2 SG A/F

MTV Stadeln III - SG Altenfurt/Feucht II  30 : 23 (18 : 10)

Die zweite Herrenmannschaft der SG Altenfurth/Feucht musste am letzten Wochenende beim MTV Stadeln III antreten und blieb bei der 23 : 30 -Niederlage weiterhin sieglos in der Liga. Dabei waren die Vorzeichen nicht schlecht, konnte man endlich mal mit einer vollen Auswechselbank antreten. Das Spiel war auch die ersten 20 Minuten ausgeglichen. Die SG spielte gefällig im Angriff und erarbeitete sich so reihenweise Torchancen, die auch oft genutzt wurden.

Aufrufe: 686 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Handball

Liebe Spieler/innen und Eltern der Minis, E-Jugend; mD und mC-Jugend, liebe Funktionäre der Handballabteilung,

hiermit laden wir Euch ganz herzlich zur Weihnachtsfeier der Handballabteilung des TSV 1904 Feucht ein.

Wann: Sonntag, den 08.12.2019 um 17:30 Uhr
Wo: Karl-Schoderer-Turnhalle (Segersweg 9 in Feucht).
Wie: • Begrüßung und kleines Weihnachtsprogramm
         • ab ca. 18:30 Uhr gemeinsames Abendessen
         • Christkind? Nikolaus? Lasst euch überraschen!

Wir freuen uns auf Euch
Trainer und Betreuer

--> Download Anmeldeformular

Aufrufe: 644 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in U9 Berichte

Schon vor ca. drei Jahren hatte Trainer Tom die Bewerbung als Einlaufkinder an den 1. FC Nürnberg geschickt, und nun endlich hatte es geklappt.

Die U9 durfte beim Spiel des 1. FC Nürnberg gegen den St. Pauli mit den Club-Spielern einlaufen. Wir trafen uns um 11 Uhr am Feuchter Bahnhof, um zusammen mit der S-Bahn zum Stadion zu fahren. Um 11:30 Uhr (2 Stunden vor Spielbeginn) wurden wir von den Kinderbetreuerinnen des 1. FC Nürnbergs empfangen.

Aufrufe: 1082 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

FEUCHT – Dank einer überzeugenden Leistung holten sich die U16-Volleyballerinnen des TSV Feucht ungeschlagen den ersten Platz in der Jugendrunde und qualifizierten sich damit überraschend klar gegen richtig gute Konkurrenz für die Mittelfränkische Meisterschaft. Zum Abschluss gelang ein sehr umkämpfter und ein sehr klarer 2:0-Sieg.

Zunächst trafen die TSV-Mädels auf die Gastgeberinnen vom TV 1860 Fürth. Ein bekannt starker Gegner, gegen den man im Vorjahr noch bei der Qualifikation zur Mittelfränkischen zwei Tiebreak-Niederlagen kassierte.

Aufrufe: 911 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball
Aufrufe: 708 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in mD1-Jugend

Mit dem Spieltag vom 10. November ist unsere D-Jugend verdienter Tabellenführer. Da nur 5 Mannschaften in der Vorrunde spielen, habe wird dreimal gegen jeden gespielt. Nach 2/3 haben wir in der Runde 33% aller Tore geworfen. Vier Spieler sind unter den Top 10 Werfern. Am letzten Spieltag konnten sich alle 10 Spieler (inclusive Torhüter) gegen Neumarkt in die Torschützenliste eintragen. Anschließend spielten wir gegen Diepersdorf, welche zu dem Zeitpunkt als Spitzenreiter angetreten sind.

Aufrufe: 675 Weiterlesen

               Termine

Jun
27

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top