• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

TSV 1904 Feucht - FB Reichertshofen 3:0 (1:0)

Veröffentlicht von am in 1. Mannschaft Berichte
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 334
  • Drucken

Um vom Aufstiegszug nicht bereits vor der Winterpause nur noch die Rücklichter zu sehen, mussten die Feuchter an diesem Spieltag gewinnen.

Und dementsprechend mutig traten sie auch auf. Allerdings dauerte es trotzdem bis zur 35. Minute, bis die Hausherren erstmals für ihren Aufwand belohnt wurden. Stephan Löhr hatte den Ball von links flach in den Strafraum gepasst. Francesco Restino verpasste die Kugel, aber aus dem Hintergrund rauschte der junge Luca Bader heran, der das Leder dann zum 1:0 über die Linie drückte.

In Durchgang zwei zunächst dasselbe Bild. Feucht war überlegen, das zweite Tor wollte jedoch zunächst nicht fallen. In der 66. Minute war es dann aber soweit: Serdar Özivgen zirkelte einen Freistoß maßgenau in den Strafraum und Matthias Meinhardt schraubte sich nach oben und nickte zum vorentscheidenden 2:0 ein. Damit war die Partie gelaufen, das Highlight sollte jedoch erst noch kommen. Es war nicht die glänzende Parade von TSV-Keeper Chris Willig, als er mit der Faust reaktionsschnell eine Schuss der Gäste aus nächster Nähe entschärfte. Die beste Szene des Spiel und das wahrscheinlich spektakulärste Tor des Spieltags ging auf die Kappe von Feuchts Olli White. In der 80. Minute hatte Luca Bader einen Ball in den Strafraum geflankt, von wo aus White ihn volley und per Seitfallzieher im Stil eines Kung Fu-Meisters in die Maschen drosch. Unhaltbar für den Reichertshofer Keeper.

Bericht: Der Bote

Das 1:0 für den TSV durch Luca Bader

Matthias Meinhardt (5) mit dem Kopf zum 2:0

Das schönste Tor des Tages erzielte Oliver White mit einem Seitfallzieher zum 3:0

               Termine

Dez
15

Samstag 18:00 - 23:00

Jun
22

Samstag 17:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top