• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Wieder nichts mit einem Punkt

Veröffentlicht von am in Tischtennis
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 164
  • Drucken

Die 1. Herrenmannschaft Tischtennis des TSV 1904 Feucht kam auch im Bezirksligaspiel in Altdorf mit 9:3 unter die Räder.

Der TSV 1904 konnte in Bestbesetzung antreten bei der Heimmannschaft trat ohne Hummel und Worrall an, ging aber nach den Doppeln mit 3:0 in Führung. Lediglich Wagner und Hübner konnten dem Altdorfer Doppel Seidenath/Übelmesser lange Paroli bieten, unterlagen aber knapp mit 2:3 Sätzen.

Im ersten Einzel traf Geist auf Brunner und der Altdorfer zeigte konstante Sicherheit in seinen Bällen, so das er Brunner kaum zu seinem Spiel kommen lies und den 1904er mit 3:1 besiegte. Hofmann zeigte gegen Graf A. einmal mehr, wieso er im vorderen Paarkreuz weit vorne liegt. Tolle Ballwechsel sahen alle Anwesenden, denn Graf kämpfte sich in den 5. Satz, den der Feuchter dann mit Übersicht am Tisch für sich entschied.

Im Duell Wagner K. gegen Wagner A. konnte der Feuchter nicht wie gewohnt seine Noppen zum Einsatz bringen und musste sich gegen den gut spielenden Wagner K. mit 0:3 geschlagen geben. Ganz anders die Partie Seidenath gegen Rupp. In einem von beiden Seiten offensiv geführten Spiel konnte Rupp mehr Druck erzeugen und sich mit 3:1 durchsetzen! Eckenhof sah gegen Übelmesser lange Zeit wie der Sieger aus, führte mit 2:0 Sätzen, doch der Altdorfer nahm etwas Tempo aus dem Spiel und Eckenhof konnte sein Spiel aus dem Halbfeld nicht mehr so erfolgreich gestalten. Am Ende hieß es 3:2 für Übelmesser.

Auch Hübner konnte gegen die für Braun in den Einzeln eingesetzte Graf J. lange mithalten und so war der Ärger nach 0:3 Sätzen, die alle in die Verlängerung gingen, nur allzu verständlich.

Im Duell Geist gegen Hofmann wurde klar, wer dieses Spiel gewinnen wollte. Doch Geist konnte trotz seines jungen Alters gut mithalten, musste aber erkennen, das Hofmann doch an diesem Tag zu stark für ihn war. Graf A. zeigte auch gegen Brunner sehenswerte Bälle, doch hier konnte Brunner durchaus mithalten, unterlag am Ende aber mit 3:1. den letzten Punkt des Abends verzeichnete Wagner K. gegen Rupp. Hier hätte Rupp sich einen Satzgewinn verdient, verlor jedoch 3:0 und die Feuchter somit 9:3.

Das nächste Heimspiel am Segersweg steigt am Freitag, 26.10.18 um 20 Uhr gegen Hohenstadt. Es bleibt abzuwarten, ob es den 1904ern gelingt einen erneuten Heimerfolg zu erzielen.

Das diese Saison als Aufsteiger extrem schwer wird war klar, doch die Moral und der Teamgeist sind ungebrochen.

Bericht: Richard Brunner

               Termine

Dez
15

Samstag 18:00 - 23:00

Jun
22

Samstag 17:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top