• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Niederlage im Comeback-Spiel

Veröffentlicht von am in Frauen
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 888
  • Drucken

Die Handball-Damen der SG Altenfurt/Feucht verlieren im vorletzten Saisonspiel mit 14:23 beim TSV Rothenburg.

Am Donnerstagabend machte sich die SG Altenfurt/Feucht auf den Weg nach Rothenburg. Trotz der ungewöhnlichen Spielzeit hatte der TSV Rothenburg viele Fans auf der Tribüne, die Stimmung in die Halle brachten. Auf der SG-Bank wurde es währenddessen ungewöhnlich eng – mit Seyma Bozbag, Julia Roth und Verena Krause kehrten gleich drei Verletzte in den Kader zurück. Im Vergleich zum letzten Wochenende war die Mannschaft mit 12 Spielerinnen variabel aufgestellt.

Dies war auch dem Spiel der SG Altenfurt/Feucht anzumerken. Vor allem die Abwehr stand in der ersten Halbzeit solide und erlaubte dem TSV Rothenburg nur 11 Torerfolge. Die eigene Torausbeute ließ trotz gelungener Aktionen jedoch zu wünschen übrig. Obwohl die Rothenburger Abwehr in Bewegung gebracht werden konnte, scheiterte der Angriff häufig im Abschluss. Dennoch war die SG ein ernstzunehmender Gegner für die Rothenburgerinnen und schaffte es in der ersten Hälfte mehrmals, den Vorsprung zu verkleinern. Dies war in den ersten 30 Minuten vor allem der Verdienst von Tatjana Beyer, die 6 von 7 Toren erzielte. Der Halbzeitstand von 7:11 verwies noch nicht auf das deutliche Endergebnis.

In der zweiten Halbzeit vergrößerte der TSV Rothenburg seinen Vorsprung kontinuierlich. Die Abwehr der SG Altenfurt/Feucht agierte nicht durchgehend aggressiv und schnell genug. Trotzdem ließ sie erneut nur 12 Torerfolge zu, souverän unterstützt von Torfrau Rebecca Kadlec. Auch die eingewechselte Seyma Bozbag zeigte gute Paraden. Trotz dieses Rückhalts konnte die SG im Angriff nicht genug aus ihren Chancen machen und verwandelte erneut nur sieben Mal zum Endstand von 14 Toren. Insgesamt präsentierte sich die Mannschaft zumindest dynamischer als am vergangenen Wochenende. Julia Roth brachte in Angriff und Abwehr erfolgreich ihre bekannte Schnelligkeit ein und Verena Krause krönte ihr Comeback mit einem Torerfolg. Die Niederlage fiel allerdings mit 14:23 erneut deutlich aus. Morgen bestreiten die SG-Damen das letzte Spiel der Saison gegen den Tabellendritten Tuspo Heroldsberg.

Aufstellung: Rebecca Kadlec, Elke Nitsche, Stefanie Schmidt (2), Anja Gehrling (2), Nadine Müller (2), Seyma Bozbag, Rebekka Makari (1), Katrin Murrmann, Julia Bude, Verena Krause (1), Tatjana Beyer (6/1), Julia Roth.

Bericht: Rebekka Makari

               Termine

Sep
30

Sonntag 14:00 - 16:30

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top