Der Sportbetrieb startet wieder. Outdoor – Tennis, Fußball, Volleyball und Indoor teilweise, ab 15.06. – Gymnastik, Turnen, Taekwondo, Judo, Tischtennis

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Medaillenregen vor Halloween

Veröffentlicht von am in Taekwondo
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 782
  • Drucken

Das vergangene Wochenende rundete das Jahr für das Nachwuchs-Poomsaeteam des TSV 1904 Feucht auf dem BTU-Cup in Wackersdorf erfolgreich ab. Mit 69 Punkten erreichte Feucht den ersten Platz in der Vereinswertung.

Im Team präsentierten sich Annalena Traut, Ida Bosch und Harinia Harithas trotz ihres ersten Turniers sicher und synchron. Obwohl sie erst seit kurzem zusammen trainieren, kämpften sie sich auf Platz eins und nahmen die verdiente Goldmedaille entgegen. Leonie Bohnekamp, Yasmina Sternal und Pauline Maurer zeigten sich ebenfalls sehr sicher und demonstrierten Synchronität, konnten sich allerdings nicht vollständig durchsetzen und erliefen sich die Silbermedaille. Elisabeth Graf, Tamara Monat und Franziska Schönherr setzten sich mit hohen Kicks, kraftvollen Techniken und voller Synchronität gegen ihre Konkurrenz durch und erreichten mit einem starken Ergebnis die Goldmedaille. Das Damenteam mit Silvia Nentwich, Kristin Kälsch und Sabine Zellerhoff demonstrierte sich synchron sowie technisch sauber und wurde für die gezeigte Leistung mit der Goldmedaille belohnt.

Im Paar traten Nils Hartmann und Lia Mildner gewohnt synchron und eingespielt auf die Fläche. Auch sie konnten sich erfolgreich auf das Goldtreppchen kämpfen. Tamara Monat und Max Kälsch standen zum ersten Mal gemeinsam auf der Fläche, präsentierten aber eine saubere Leistung, synchrone Techniken und erreichten gemeinsam eine weitere Goldmedaille. Premiere feierten Nadine Niemeier und Patrick Lebens. Trotz eines Altersunterschiedes von zwölf Jahren konnten sie dieses Mal im Paar starten und zeigten sich als synchrone Einheit. Verdient nahmen sie die Goldmedaille entgegen.

 

Abschließend zeigten die Sportler noch einmal einzeln, aus welchem Holz sie geschnitzt waren. Debütantin Annalena zeigte sich stark und erhielt die Silbermedaille, Ida konnte sich leider aufgrund ihrer Nervosität nicht von ihrer Schokoladenseite zeigen, errang aber noch Rang vier. Harinia präsentierte trotz anfänglicher Zögerlichkeit ebenfalls eine gute Leistung und nahm Silber entgegen. Nils kämpfte hart und gab alles an diesem Tag, was ihm mit einer beachtlichen Punktezahl die Silbermedaille einbrachte. Pauline konnte sich von ihrem Tief auf der Nordbayerischen Meisterschaft erholen, zeigte nun ihr ganzes Können und kämpfte sich bis ins Finale auf Rang sechs. Ebenfalls hart zu kämpfen hatten Leonie, Yasmina, Rachel Hoke und Lia. Alle vier liefen sich bis ins Finale. Leonie errang mit einer beachtlichen Leistung Rang sechs, knapp hinter Yasmina mit Rang fünf. Rachel Hoke setzte sich bis auf das zweite Treppchen durch, während Lia die Klasse mit der Goldmedaille gewann. Elisabeth, Tamara, und Franziska lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Franziska erreichte bravourös Platz sechs, Elisabeth zeigte hohe Kicks und kraftvolle Techniken und erhielt die Silbermedaille hinter Tamara, die mit einer beachtlichen Leistung Gold erhielt. Max zeigte sich kraftvoll und technisch einwandfrei, musste jedoch gegen Waldtrudering mit der Silbermedaille zurückstecken. Zu guter Letzt zeigte Nadine noch einmal im Einzel, was sie draufhatte. Mit zwei Punkten Abstand gewann sie die Goldmedaille. 

               Termine

Keine Termine gefunden
FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top