• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Duell mit Primus und "guten, neuen" Bekannten

Veröffentlicht von am in Volleyball
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 74
  • Drucken

FEUCHT – Nach einem erfolgreichen Saisonauftakt mit zwei klaren Siegen geht es für die U14-1-Volleyballerinnen des TSV Feucht am zweiten Spieltag gleich gegen den Primus in diesem Jahrgang und gegen „gute, neue“ Bekannte.

Am Sonntag ab 10 Uhr (Bad Windsheim, Sporthallenweg, Dreifachturnhalle im Schulzentrum) kreuzen die TSVlerinnen zunächst die Klingen mit dem Serienmeister TV Bad Windsheim um anschließend auf die Mädels des SV Schwaig zu treffen. Seit Jahren hat der TV Bad Windsheim diesen Jahrgang sicher im Griff und holt sich immer wieder die Mittelfränkische Meisterschaft, Und die Mädels des TSV Feucht kämpfen Jahr für Jahr darum, die zweite Kraft zu bleiben.

Besonders schwierig ist dieses Unterfangen, da Stützpunkte wie Bad Windsheim und vor allen der TSV Ansbach dank ihrer etablierten und traditionell guten Jugendarbeit sich mit der Zeit immer mehr durchsetzen. Doch genau in diese Bereiche möchte sich der TSV Feucht Schritt für Schritt in den nächsten Jahren hocharbeiten. Und dabei ist der „immer junge“ Vergleich mit Bad Windsheim wieder ein willkommenes Match um zu sehen, wo man aktuell steht.

So ziehen Nina Hoefer, Lena Kohlhase, Anna Lehmphul, Amélie Sommer und Norina Weiß wieder aus, um dem Favoriten auf den Zahn zu fühlen. Das ein oder andere Duell konnten die Mädels in der Vergangenheit schon relativ eng gestalten. Nun heißt es wieder – „Neues Spiel, neues Glück“ und die TSV-Mädels werden wieder mutig und entschlossen in die Partie gehen.

Im zweiten Match treffen die TSV-Mädels auf die Freundinnen des SV Schwaig. Auch hier handelt es sich um ein Duell der ersten Stunde, man kennt und schätzt sich seit Jahren, denn seit es beim TSV Feucht wieder Jugendarbeit in den jungen Jahrgängen gibt, kommt es regelmäßig zu diesem Vergleich. Als besonderes Schmankerl bietet dieses Match jetzt aber auch den Kampf von Mannschaftskameradinnen gegeneinander. Denn am Sonntag werden Lara Pittroff und Paula Ortlepp für die Schwaiger Farben alles in die Waagschale werfen, eine Woche später werden sie dann wieder gemeinsam mit den Feuchter Mädels in der U16 als Spielgemeinschaft um Punkte kämpfen. Für die Mädels des TSV Feucht ein kleiner Faustpfand, denn sowohl Lara wie auch Paula kennen die Feuchter Spieltaktik natürlich aus dem „ff“, da sie ja zweimal die Woche gemeinsam in Feucht trainieren.

„Wir wollen mit den Großen so gut es geht die Schlagzahl halten, unsere Mädels spielen schon auch einen tollen Volleyball und tragen mannschaftlich wie kämpferisch das Herz an der richtigen Stelle. Doch die Nachhaltigkeit müssen wir in den nächsten Jahren nachweisen.“ Trainer Armin Hoefer schaut mit viel Vorfreude auf die anstehende Aufgabe, will aber auch immer die Zukunft im Auge behalten.

Bild: Stephan Lehmphul 

TSV-Mädels wollen mutig und entschlossen auftreten.

               Termine

Dez
15

Samstag 18:00 - 23:00

Jun
22

Samstag 17:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top