• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

Den Aufstieg in letzter Minute unter Dach und Fach gebracht

Veröffentlicht von am in mC-Jugend
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 897
  • Drucken

Die männlichen C-Jgd. Jungs des TSV 1904 Feucht reisten am Wochenende zum 3. Spieltag der BHV-Quali 2019 -Landesliga zum Gastgeber München -Ost in die Landeshauptstadt.

Das erste Spiel gegen den TSV Ismaning kam genau zum richtigem Zeitpunkt um sich einzuspielen. Vom Anpfiff bis zum Schlusspfiff war man präsent und  kontrollierte während der gesamten Spielzeit die Begegnung. Endstand 16:6. Im Spiel zwei wurde der TSV 2000 Rothenburg herausgefordert.

Auch in diesem Spiel war man gleichwertig und spielte munter mit. Erst als Torjäger Christoph Sch. durch ein grobes Foul  

nicht mehr mitspielen konnte, ging der Spielfluss etwas verloren und das Spiel schien zu kippen. Es war dem Team nun anzumerken, das dieser Ausfall erstmal verkraftet werden musste. Trotz dieser Schwächung machten es die Jungs im weiteren Verlauf einfach pravorös. Plötzlich fühlte sich der ein und andere Spieler mehr in der Verantwortung und glänzte mit dem einem und anderen Tor. Mit dem Abpfiff erkämpfte sich die Mannschaft schließlich ein verdientes 17:17. 

Die beste Mannschaft an diesem Tag, der TSV Trudering  war im Spiel drei gefordert. Die spielerische und körperliche Überlegenheit der Truderinger war hier nicht zu übersehen und so sehr sich die TSV`ler auch mühten, mit Schlusspfiff musste man sich deutlich mit 23:10 geschlagen gegeben. 

Im letzten Spiel musste man sich nun nochmal sammeln und einen Sieg gegen den Gastgeber München-Ost einfahren, um sich die kleine Chance zu wahren, eventuell noch Platz 2 zu erreichen. Dieser verbale Druck legte sich auch auf die Spielweise nieder. Das Spiel lief nicht mehr rund und die Partie war mehr durch Einzelaktionen geprägt. Hier ging Linus H. voran und warf seine Jungs mit seinen 5 Toren fasst alleine zum verdienten 10:9 Sieg.

Dieser Sieg hatte nun zu Folge, dass der TSV 2000 Rothenburg und der TSV 1904 Feucht mit 5:3 Punkten punktgleich waren und im direkten Vergleich Unentschieden gespielt hatten. Das bedeutete, dass ein 7-Meterwerfen über den zweiten Platz Aufstiegsplatz entscheiden musste. 5 Schützen wurden benannt und Feucht musste beginnen: 1:0 durch Linus H. ; Rothenburg warf und  TW Moritz B. hat gehalten. Jonas H. für Feucht > Tor; Rothenburg an den Pfosten. Valentin W., Tor für Feucht 3:0, Rothenburg trifft; Anton M. trifft und Feucht ist uneinholbar vorne und jubelt, denn der Aufstieg in die Landesliga ist eingetütet!

Dieser Erfolg ist nach 2016 die zweite Teilnahme einer C-Jgd. Mannschaft an der Landesliga-Nord und untermauert wiederholt die tolle Jugendarbeit im TSV 1904 Feucht.

Für den TSV spielen: Moritz B. (TW; 3x7m geh.); Jonas H. (9);Maximilian K. (1); Paul B. (1); Finn F.; Christoph Sch. (11); Linus H. (14); Valentin W. (5); Anton M. (4); Hans A. (3); Paul H. und Silas W. (5)

Beide Landesliga-Aufsteiger, TSV Trudering und TSV 1904 Feucht in Siegerpose

 Die Spannung steigt, wird das 7-Meter werfen noch erreicht

               Termine

Okt
26

Samstag 18:00 - 22:00

Dez
14

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top