• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
Armin Hoefer

Armin Hoefer

Armin Hoefer hat noch keine Informationen über sich angegeben

Ein spannendes Wochenende steht vor den Volleyballern des TSV Feucht.

Dabei kämpfen die Bayernliga-Mädels am Samstag in Zirndorf (Spielbeginn 19:30 Uhr) und am Sonntag zuhause in der Zeidlerhalle (Spielbeginn 15 Uhr) gegen den VfL Nürnberg 2. Beide Gegner stehen in der Tabelle hinter dem TSV Feucht, jedoch könnte sich die Lücke zum Abstiegskampf schließen, wenn der TSV nicht punktet. Allerdings stehen einige Spielerinnen nicht zur Verfügung oder müssen angeschlagen in das Wochenende gehen – es wird also viel über den Kampf gehen müssen.

Aufrufe: 4151 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Am vergangenen Wochenende waren die Feuchter Volleyballer mit gemischten Erfolgen unterwegs. Die Bayernligafrauen hatten es mit dem erwartet starken Spitzenreiter aus Neudrossenfeld, den Young Volleys, zu tun. Der TSV konnte gegen dieses Kaliber spielerisch nicht mithalten und kassierte eine klare 0:3-Niederlage.

Die Bezirksklassen-Männer durchfuhren eine Berg- und Talfahrt im Match gegen den SV Schwaig.

Aufrufe: 4304 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Drei Teams sind an diesem Wochenende bei den Feuchter Volleyballern am Start.

Dabei können die Bayernliga-Mädels im Heimspiel am Samstag ab 19Uhr gegen den Tabellenführer Young Volleys frei aufspielen. Jedoch hat Trainer Armin Hoefer dabei drei, vielleicht vier Ausfälle zu verzeichnen.  Dafür ist nach vielen Wochen Abstinenz Isabel Muswieck erstmals wieder am Start.

Aufrufe: 4212 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Erfolg auf der ganzen Linie gab es für die Feuchter Volleyballer am vergangenen Wochenende.

Während die Bayernliga-Mädels einen extrem wichtigen 3:0-Pflichtsieg einfuhren, rangen die Bezirksklassen-Jungs den TSV Ochenbruck im Tiebreak nieder und gewannen auch ihr Spiel gegen die TSG Weisendorf. Damit bleiben die Hirsch-Männer weiter voll im Aufstiegsrennen.

Aufrufe: 4579 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Dieses Wochenende suchen bei den Feuchter Volleyballern die Bayernliga-Mädels wie auch die Bezirksklassen-Männer nach ihrer Standortbestimmung.

Die Hoefer-Truppe will am Samstag im Heimspiel (19 Uhr Zeidlerhalle) gegen den Vorletzten TSV Abensberg den Bock umstoßen und endlich wieder einen Sieg einfahren. Die Hirschmänner wollen trotz dreier Angeschlagener weiter im Konzert des Aufstiegskampfs mitspielen. Dabei tritt das Team ab 14 Uhr beim Nachbarn TSV Ochenbruck gegen den Gastgeber und die TSG Weisendorf an.

Aufrufe: 4031 Weiterlesen

Am Sonntag ab 10 Uhr ist es soweit. Beide Teams der TSV-Mini-Winners - die Aldn wie die Junga - wollen alles geben und kräftig um die Quali zur Mittelfränkischen Meisterschaft kämpfen. Cool wäre es natürlich, wenn wir viel Unterstützung von den Rängen hätten denn wir haben ...

HEIMSPIEL !!! in der Wilhelm-Baum-Sporthalle

Gegner sind die Teams vom TC Höchstadt und TV Fürth 1860. Wir sind zwar sicher nicht Favorit, aber werden mit Feuereifer alles versuchen und unser bestes Volleyball zeigen.

Aufrufe: 3515 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Am Samstag traten die Kreisklassenfrauen vor heimischen Publikum gegen die direkten Ligakonkurrenten des TV Lauf sowie des DJK Allersberg 3 an.

Im ersten Spiel gegen den TV Lauf war noch etwas Sand im Getriebe. Alle Aktionen fanden etwas zu langsam statt. Die Abwehr kam meist einen Tick zu spät, der Angriff erfolgte nicht sehr druckvoll und die Annahme war nicht stabil genug. Doch Dank der scharfen Aufschläge von Mannschaftsführerin Tina Stöcker und Hauptangreiferin Kerstin Welker war der TSV bereits im ersten Satz immer in Führung.

Aufrufe: 4112 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die Brand-Männer der Feuchter Volleyballer mussten widererwarten ersatzgeschwächt in den Spieltag gehen. Lukas Pregler und Stefan Gutschner, die beiden Diagonalspieler, mussten krankheits- bzw. verletzungsbedingt passen. Coach Brand musste improvisieren und stellte mit Christoph Ordner einen Neuzugang auf diese Position, der diese noch nie gespielt, bzw. trainiert hat. Es zeigte sich aber über den ganzen Spieltag, dass dies die richtige Entscheidung war. Der erste Satz gegen Erlangen war laufend ausgeglichen.

Aufrufe: 4108 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die Bayernliga-Mädels des TSV Feucht waren mit Fanbus ausgezogen, um sich mutig einzuspielen für die Rückrunde. Dabei machte der Fanblock eine Stimmung, als gäb es kein Morgen mehr. Doch der Hoefer-Truppe wurde von einem bärenstarken Gastgeber VGF Marktredwitz nach anfänglicher guter Gegenwehr schnell der Zahn gezogen. Zu druckvoll war der Angriff, wie eine Wand wirkte der Block, Feucht konnte zwar einige gute Ballwechsel mitgestalten, doch wirklich eng wurde es in diesem Match nicht.

Aufrufe: 4083 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Für die Feuchter Volleyballer geht es ab Samstag in die Rückrunde.

Als Special machen sich die Bayernliga-Mädels mit einem gut gefüllten Fanbus inklusive einer Horde stimmgewaltiger Fussis auf die Reise. Das Team hat dabei das vorrangige Ziel, einfach wieder in Schwung zu kommen und mutig drauf los zu spielen. Das die Trauben beim Mit-Aufstiegsaspiranten verdammt hoch hängen werden, steht dabei außer Frage.

Aufrufe: 3973 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Chancenlos verloren die Bayernliga-Volleyballerinnen des TSV Feucht das Derby gegen den VC Katzwang-Schwabach, der damit den TSV auch in der Tabelle überholte und die Feuchter als Weihnachtsgeschenk den Abstiegskampf bescherte. 0:3 sprechen eine klare Sprache die da sagt: TSV, es ist Zeit aufzuwachen und als Mannschaft zu kämpfen.

Es waren wieder die gleichen Trainingsinhalte wie in den Wochen davor. Erneut der Versuch mit viel Annahme- Aufschlagtraining diese Disziplinen zu stabilisieren und daraus mit einfachsten Angriffsübungen den Angreifern Sicherheit und Durchschlagkraft zu geben.

Aufrufe: 4056 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Vor der Weihnachtspause haben die Bayernliga-Volleyballerinnen des TSV Feucht mit dem Derby gegen den VC Katzwang-Schwabach noch eine harte Nuss vor der Brust. Punktgleich im Mittelfeld entscheidet dieses Match wohl darüber, welches Team sich zum Rückrundenauftakt mit dem Abstiegskampf beschäftigen muss und wessen Aufgabe es sein wird, sich weiter im gesicherten Mittelfeld zu halten. Die Hoffnung des TSV liegt dabei vor allem an der Tatsache, dass die Fans vielleicht nochmal vorweihnachtlich mobil machen zum Heimspiel am Samstag. (Zeidlerhalle, Spielbeginn 19 Uhr.

Aufrufe: 4568 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die „TSV-Mini-Winners“ (U12w) haben es tatsächlich geschafft, die „Junga“ wie die „Aldn“ haben sich als Vierter und Dritter die Chance auf die Teilnahme an der Mittelfränkischen Meisterschaft erkämpft. Die „Jungen Wilden“ (U12m) hingegen haben im Heimspiel gezeigt, dass sie mit Herzblut dabei sind, weiter Fortschritte machen, aber für die ersten Siege noch eine „Schippe“ drauflegen müssen.

Das zarte Pflänzlein in Sachen Jugendarbeit in der Volleyballabteilung des TSV Feucht zeigt in diesem Jahr erste, zarte Blüten.

Aufrufe: 4028 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Volle Ausbeute! Beide Männerteams der Feuchter Volleyballer holten am Wochenende die maximale Punktausbeute.

Der Lohn für die Hirschmänner war hierbei die Tabellenführung, die sie sich im indirekten Duell gegen den Nachbarn aus Ochenbruck holten. Die Brand-Männer hingegen brachten die guten Trainingsleistungen auf das Parkett und zeigten sich selber, dass sie mit wenig Eigenfehlern und konzentriert eine gute Rolle in der Liga spielen können. Mit einer großartigen, kämpferischen Leistung sicherten sich die Bezirksklassen-Männer des TSV Feucht zwei Siege und damit die Tabellenführung.

Aufrufe: 3923 Weiterlesen

Veröffentlicht von am in Volleyball

Die Bayernliga-Volleyballerinnen ließen eine große Chance aus, um sich weiter in Richtung der gesicherten Regionen der Liga abzusetzen. Nur einen Satz lang reichte es, dem TV Mömlingen die Stirn zu bieten. Am Ende stand eine verdiente 1:3-Niederlage und die Gewissheit, dass man damit wieder deutlich näher an die gefährdeten Regionen gerutscht ist.

Es war das erste Spiel, das der TSV ohne Isabel Muswieck bestreiten musste. Zunächst machte es die Truppe recht gut, zeigte ein gutes Aufschlagspiel, eine stabile Annahme.

Aufrufe: 3993 Weiterlesen

               Termine

Mär
8

Sonntag 14:00 - 16:30

Mär
11

Mittwoch 19:30 - 21:30

Mär
27

Freitag 18:30 - 22:00

Jun
27

Samstag 18:00 - 23:00

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed
Go to top